Grundlagen der Klimaethik

Die Klimakrise als eine der größten Herausforderungen unserer Zeit wirft eine Vielzahl ethischer Fragen auf: Wie können die Pflichten zur Reduktion klimaschädlicher Emissionen global gerecht zwischen reichen und armen Staaten verteilt werden? Welches Vertrauen dürfen wir in technische Lösungen zur Eindämmung des Problems setzen? Gibt es individuelle Pflichten zur Emissionsminderung oder zum politischen Protest? Welche Gebote der sozialen Gerechtigkeit sind bei der Gestaltung der Klimaschutzpolitik zu beachten? Mit welchen Begriffen sollen wir über das Problem sprechen: Klimawandel, Klimakrise, Klimaapokalypse, Klimanotstand?
Die Fortbildungsveranstaltung geht diesen Fragen nach und bietet in einer Kombination aus Vortrag und gemeinsamer Diskussion eine Einführung in die Grundlagen und aktuellen Debatten der Klimaethik. Dabei werden auch zentrale rechtliche Aspekte der Klimadebatte beleuchtet. Darüber hinaus werden ausgewählte Materialien zur Klimaethik besprochen und überlegt, wie und mit welchen Methoden diese im Unterricht eingesetzt werden können.