-ABGESAGT- Lust statt Frust - Klassenfahrt, wie geht das?

Tipps & Tricks zum gelingenden Erleben von Gemeinschaft und Zusammenhalt

Die Herausforderungen im schulischen Alltag sind bekanntermaßen nach Corona deutlich angestiegen. Dies betrifft sowohl die persönliche Situation von Kindern und Jugendlichen als auch das soziale Miteinander.

Außerschulische Maßnahmen wie z. B. Klassenfahrten schaffen einen geeigneten Rahmen für das gelingende Erleben von Gemeinschaft und Zusammenhalt. Diese elementaren Erfahrungen sind aber nicht nur für die Kinder und Jugendlichen von entscheidender Bedeutung. Auch für den gemeinsamen Umgang im Schulalltag helfen die durch die Prozesse sichtbar gewordenen Erkenntnisse (Rollen, Strukturen und Gruppenkonstellationen innerhalb der Klasse), um gemeinschaftlich die Herausforderungen des Schulalltags zu meistern.
Damit dies in der Praxis auch umsetzbar ist, wird sich bei der Fortbildung mit folgenden Aspekten beschäftigt:

- Was ist bei der Planung und Organisation im Vorfeld der Klassenfahrt zu beachten?
- Wie binde ich meine Schülerinnen und Schüler in die Vorbereitung ein?
- Wann ist der passende Zeitpunkt, was sind die Ziele und welche Themen eignen sich für die Klasse?
- Welche Bedeutung haben eigene Programmpunkte und welche Chancen bieten die Angebote von Dritten?
- Wie gelingt der Transfer der Erlebnisse in den Schulalltag?
- Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten

Neben inhaltlichen Impulsen zu o. g. Themen werden auch Programmbausteine selbst ausprobieren, bzw. vorgestellt, die dann auf der Klassenfahrt in Eigenregie durchgeführt werden können. Beispiele aus dem eigenen Erfahrungsschatz sind dabei auch herzlich willkommen.


Dipl. Soz. Päd. (FH) Tina Sanwald ist Erlebnispädagogin (FH Frankfurt) und pädagogische Leiterin der Jugendbildungsstätte Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim.