1+1>2! Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht in der Grundschule

Ihre Schule hat sich entschieden, den RU als konfessionell-kooperativen Unterricht zu gestalten. Sie tragen damit dazu bei, den RU angesichts der gesellschaftlichen und schulpolitischen Rahmenbedingungen, weiterzuentwickeln.
Beginnt man solch ein neues Projekt, stellen sich Fragen ein: organisatorischer, inhaltlicher und didaktischer Art.
Die Veranstaltung "1+1>2!" schafft Klarheit. Wir werden
- die Wahrnehmung der je eigenen und anderen Konfession in den Blick nehmen;
- Felder aufzeigen, in denen eine besondere "konfessionelle Sensibilität" von Nöten ist;
- Arbeitspläne anschauen bzw. entwickeln;
- Organisatorisches besprechen.

Die ganztägige und obligatorische Fortbildung für neu teilnehmende Schulen wird am besten von einem konfessionell gemischten Team der Schule besucht.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem EFWI statt. Anmeldungen laufen über das EFWI.