ONLINE-FORTBILDUNG: Wer zuhören kann, lernt leichter (Schule)

Grundlagen und Ideen der Zuhörbildung für Kita und Grundschule

Die Veranstaltung findet an beiden Tagen jeweils von 14:00 - 17:00 Uhr statt.

Gut zuhören zu können ist keine Selbstverständlichkeit. Zuhören ist ein komplexer mehrstufiger kognitiver Prozess, der gerade für Kinder im Kita- und Grundschulalter noch mit vielen Hürden und Schwierigkeiten verbunden ist.
Ein gutes Zuhörvermögen ist die Basiskompetenz für die Entwicklung weiterer Kompetenzen wie der Sprachentwicklung und des Schriftspracherwerbs, der Literacy-Entwicklung und der Sozialkompetenz. Daher hat es auch eine wesentliche Bedeutung für den schulischen Erfolg.
Inhalte:
• Theoretischen Grundlagen der Zuhörbildung
• Praxiserprobte Methoden spielerischer Zuhörbildung
• Vielfältige Möglichkeiten, praktische Zuhörübungen, -rituale, - spiele in den pädagogischen Alltag von Kita und Schule zu intergieren
• In Präsenz wie auch Online durchführbare Methoden für die pädagogische Praxis
• Einsatz (mehrsprachiger) Zuhörmedien (Lesungen/Hörspiele/Sach-Hörspiele)
• Kennenlernen der Zuhörbildungskonzepte der Stiftung Zuhören für Grundschule und Kindergarten, inklusive Materialienkoffer


Ideal ist die gemeinsame Anmeldung kooperierender Tandems aus Schule und Kita. Bitte machen Sie das bei der Anmeldung deutlich. Teilnehmende aus der Kita melden sich eigenständig über das Fortbildungsprogramm Arbeitsfeld Kita des ILF zur Veranstaltung an: www.ilf-mainz.de/veranstaltungen (mit ILF-Nr. für Kita: 21i773001). Für sie gelten die dort üblichen Konditionen.