Tafelanschrieb zum Satz des Pythagoras

Sprachsensibel Mathematik unterrichten

Gerade die Mathematik lebt von exakter Sprache und von Begriffen, deren Bildung eine der Hauptfunktionen eines guten Mathematikunterrichts sein sollte. Ein Unterricht, der Sprache als zentrales Element begreift, sollte das Ziel sein.

In der Fortbildung werden die vielfältigen Aspekte des Sprachgebrauchs im Mathematikunterricht beleuchtet und folgende Punkte angesprochen und diskutiert:

  • Sprachanwendung im Mathematikunterricht – schriftlich und mündlich,
  • Probleme der Zweisprachigkeit,
  • Sprache und fachliches Lernen,
  • Sprachsensibilisierung,
  • gezielte Sprachförderung und Begriffsbildung.

Link zur Anmeldung:

https://ogy.de/SpracheMathe

 

Veranstaltungsdaten

Termin: 04.04.2024, 09:00 – 16:30 Uhr

Referenten: Matthias Römer

ILF-Nr.: 24i502001

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German Speyer, Am Germansberg 60, 67346 Speyer

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Patrik Vogt

Dr. Patrik Vogt

Fachbereichsleiter

06131/2845-11

vogt[at]ilf-mainz[.]de