Erziehungspartnerschaft - Ohne Eltern geht es nicht (Kita)

Damit die Zusammenarbeit gelingt

Termine: 13.05. - 14.05.2019 Teil 1/ 03.06.2019 Teil 2

Kita-Eltern sind so vielfältig wie ihre Kinder. Das Spektrum reicht von kritisch, interessiert, engagiert im Elternausschuss bis hin zu nur schwer zugänglich für die Belange der Einrichtung oder ihres Kindes.
Kita-Fachkräfte stehen vor der Herausforderung, die Zusammenarbeit mit Eltern verbindlich zu gestalten. Dies beinhaltet die Anforderungen, die die Fachkräfte an die Eltern stellen, sowie auch umgekehrt das, was die Eltern von den Teams erwarten.
Ein stetiger Prozess, dem sich jede einzelne Fachkraft und das Team stellen muss. Die Fortbildung widmet sich beiden Entwicklungsaspekten. Sowohl persönliche Fachkompetenzen als auch teamorientierte Fragestellungen stehen im Fokus.
Theoretische Aspekte werden jeweils durch praktische Methoden und Übungen ergänzt. Eigene Fallbeispiele können gerne eingebracht werden, um erste Ankerpunkte mit in die Praxis zunehmen und später gemeinsam zu reflektieren.
Die Gewichtung der Inhalte orientiert sich an den Bedarfen der Teilnehmenden.

Inhalte:
• Wie kann Erziehungspartnerschaft gelingen?
o Voraussetzungen, die ich bzw. die wir als Team schaffen können; was können und was dürfen wir von Eltern erwarten?
o Was können Eltern erwarten?
o Methode der Situationsanalyse - Handlungsalternativen entwickeln (praktische Übungen)
• Wie gehe ich mit herausfordernden Eltern um?
o die Ruhe bewahren, auch wenn ich an meine Grenzen komme?
o Gesprächsstrategien (praktische Übungen)
• Beschwerdemanagement
o Nur 3 von 10 unzufriedenen Kunden beschweren sich, was machen die anderen?
o Beschwerdemanagement als Chance zur Weiterentwicklung und Kritikgespräche führen (praktische Übungen)

Zielgruppen: Leitungskräfte und pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Info: Die Teilnahme von Tandem, aus Leitungskraft und pädagogischer Fachkraft in Kindertageseinrichtungen ermöglicht eine nachhaltigere Verankerung der Inhalte in der jeweiligen Kitapraxis.

Seminargebühr: mit Übernachtung: 185,00€; ohne Übernachtung: 165,00€