Schätze fördern - Resilienz im Rahmen von Kita und Schule (Kita)

Resilienz oder allgemeiner die seelische Gesundheit von Menschen ist, wie Studien belegen, förderbar!
Grundsätzlich wirkt Resilienz als stärkender Schutzfaktor bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben, Krisen und Belastungen. Die Kenntnisse über die sogenannten protektiven, die schützenden Faktoren, die die psychische Widerstandsfähigkeit fördern, liefern dabei die Ansatzpunkte, wie im Rahmen von Kita und Schule Kinder für das Leben gestärkt werden können. Sie sind damit für die praktische Arbeit der pädagogischen Fachkräfte und Lehrkräfte von zunehmender Bedeutung.

Inhalte:
• Resilienzkonzept und weitere Konzepte der seelischen Gesundheit
• Bedeutung von Schutzfaktoren
• Resilienzförderliche, stärkenorientierte und wertschätzende Haltung im pädagogischen Alltag von Kita und Schule
• Möglichkeiten, Kinder in Kita und Schule gezielt zu stärken durch das Einsetzen eines Förderprogramms
• Resilienzförderung innerhalb der gesamten Institution - Mehrebenenansatz
• Gesundheit, Resilienz und Ressourcen der pädagogischen Fachkräfte und der Lehrkräfte

Zielgruppen: Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen

Info: Ideal ist die gemeinsame Anmeldung kooperierender Tandems aus Kita und Schule. Bitte machen Sie das bei der Anmeldung deutlich. Teilnehmende aus der Schule melden sich eigenständig über das Lehrerfortbildungsprogramm des ILF an: www.ilf-mainz.de Für sie gelten die üblichen Konditionen der Lehrerfortbildung in RLP.

Seminargebühr: mit Übernachtung: 140,00€; ohne Übernachtung: 120,00€