Wut, Ärger, Stress in der Klasse - Basismodul

In schulischen Alltagssituationen sehen sich Lehrkräfte oft mit Emotionen konfrontiert, in denen sich Stress, Ärger und Wut ausdrücken. Innerhalb der Veranstaltung werden Theorien vorgestellt, die ein besseres Verstehen von Ursachen und Mechanismen ermöglichen, die hinter diesen Emotionen stehen.
Zielstellung der Veranstaltung ist es, Lehrkräften Methoden und Möglichkeiten an die Hand zu geben, um Emotionen in Auseinandersetzungen zu normalisieren und somit die Basis für eine konstruktive und lösungsorientierte Konfliktbearbeitung zu schaffen. Im Fokus stehen neben der Vorstellung von Methoden zur Prävention und Intervention die Möglichkeit, den Einsatz anhand von praxisorientierten Fallbeispielen erfahrbar zu machen.